meli sharing scooterDas Unternehmen „meli-sharing“ startete am 01. Mai ihr Pilotprojekt des Scooter-Sharings in Meppen und Lingen. Die blauen Elektroroller sind über eine App auf dem Smartphone für 23 Cent pro Minute ausleihbar.

Das Scooter-Sharing bietet eine umweltfreundliche Alternative zum Auto und ist für Kurzstrecken gut geeignet. Genau wie beim Carsharing in Großstädten werden die Elektroroller mit Hilfe einer App ausgeliehen, sodass man einen Roller in der Nähe einfach orten kann. Innerhalb des definierten Gebietes können die Scooter wieder abgestellt und von anderen Nutzern gefahren werden. 

Insgesamt sind 45 Roller in Lingen und Meppen auf den Straßen zu finden und es gibt bereits über 450 registrierte und aktive Fahrer und Fahrerinnen. Ein Helm ist bei jedem Fahrzeug dabei und notwendig bei einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Es kostet 23 Cent pro Minute, um mit den Rollern zu fahren. Man kann den Roller jedoch auch in den Parkmodus umschalten, in dem man nur 11 Cent zahlt. Über den ganzen Tag werden höchstens 34,99 Euro abgerechnet. 

Wenn ihr euch auch anmelden wollt, könnt ihr das über die Internetseite von meli-sharing. Anschließend müsst ihr eine Anmeldungsgebühr von 19 Euro bezahlen und bekommt dafür 15 Minuten Gut geschrieben. Man muss mindestens 16 Jahre alt sein und es werden Führerschein und Personalausweis geprüft.

 

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Anmeldevoraussetzungen: 16 Jahre, Führerschein, Personalausweis

Kosten: 

- Einmalige Anmeldungsgebühr: 19,00 Euro

- Miete pro Minute: 00,23 Euro

- Miete pro Minute im Parkmodus: 00,11 Euro

- Tageshöchstsatz: 34,99 Euro

 

Text: Pauline Hellwege

Bild: Share2move