Der Senat ist neben dem Präsidium und dem Stiftungsrat ein zentrales Selbstverwaltungsorgan der Hochschule. Die Sitzungen des Senats sind grundsätzlich hochschulöffentlich.

 

Aufgaben des Senats

ergeben sich aus dem Niedersächsischen Hochschulgesetz (NHG):

  • beschließt die Ordnungen der Hochschule
  • kann für fakultätsübergreifende Studiengänge Prüfungsordnungen beschließen
  • beschließt die Grundordnung und ihre Änderungen mit einer 2/3 Mehrheit
  • beschließt die Entwicklungsplanung nach § 1 Abs. 3 Satz 2 NHG
  • beschließt den Gleichstellungsplan mit konkreten Ziel- und Zeitvorgaben im Einvernehmen mit dem Präsidium
  • nimmt zu allen Selbstverwaltungsangelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung Stellung; insbesondere zur Errichtung, Änderung und Aufhebung von Fakultäten sowie zur Einführung, wesentlichen Änderung und Schließung von Studiengängen

 

Mitglieder

  • 13 Mitglieder mit Stimmrecht
  • beratende Mitglieder nehmen zusätzlich teil: das Präsidium, die Leitung des Instituts für Musik, die Gleichstellungsbeauftragte, der oder die Vorsitzende des Personalrates, eine Vertretung des AStA sowie des Geschäftsbereichs Strukturplanung und Recht

 

Bevorstehende Termine 2017/2018

Mittwoch, 13. Dezember 2017                     14.00 Uhr                        Senat, 8.o./VIII. Sitzung

Mittwoch, 24. Januar 2018                          14.00 Uhr                        Senat 9.o./VIII. Sitzung

 

Interner Bereich

  • öffentliche Unterlagen und Protokollteile des Senats stehen der gesamten Hochschulöffentlichkeit im OSCA-Portal zur Verfügung
  • Für die Mitglieder des Senats steht ein Teambereich im OSCA-Portal mit allen Sitzungsunterlagen zur Verfügung

 

Text: Hanna Kollmann