Campus Lingen Kim Dellinger kleinUngefähr 736 km trennen Sabrina und Gilles von ihrer Heimat. Die Schweizer Studenten verbringen ihr fünftes Semester bei uns im Emsland. Warum sie sich für Lingen entschieden haben und was sie an zu Hause vermissen, erzählen sie im Interview.


 

 

 

 

 

 

 

Sabrina und Gilles, ihr studiert nun für ein Semester hier am Campus Lingen. Doch wo genau studiert ihr in der Schweiz?

Wir studieren an der ZHAW, einer der Partnerhochschulen der Hochschule Osnabrück. Die ZHAW ist die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur. Also falls ihr selber mal ein Semester in der Schweiz verbringen möchtet, ist die ZHAW auf jeden Fall eine Überlegung wert.

 

Hier in Lingen studiert ihr Kommunikationsmanagement und besucht Module aus dem ersten, dritten und fünften Semester — was genau studiert ihr in der Schweiz?

Unsere Studiengang heißt „Journalismus und Organisationskommunikation“. Im vierten Semester mussten wir uns bereits für eine Vertiefungsrichtung – Journalismus oder Kommunikation - eintragen, in der wir dann auch unsere Bachelorarbeit im Sommer 2018 verfassen werden. Wir haben uns beide für die Organisationskommunikation entschieden, weil wir vor allem in unseren Praktika unsere Stärken für die Kommunikation entdeckt haben. Zudem sind die beruflichen Möglichkeiten in diesem Gebiet unseres Erachtens vielfältiger.

 

Die Möglichkeiten, zum Studieren ins Ausland zu gehen, sind zahlreich. Warum habt ihr euch für Deutschland und speziell für Lingen entschieden?

Auch wenn Deutschland das Nachbarland der Schweiz ist, haben wir gerade vom Norden Deutschlands bisher nur sehr wenig gesehen. Aus diesem Grund dachten wir, dass wir mit dem Campus hoch im Norden eine gute Wahl treffen und wir sind nicht enttäuscht worden. Der Campus bietet ein sehr interessantes Kursangebot und neben dem Studium haben wir Zeit zu reisen.

IMG 3851

 

Wie gefällt euch der Campus Lingen bisher? 

Der Campus gefällt uns wirklich sehr gut und wir fühlen uns hier wie zu Hause. Gerade die Halle I/ll hat uns von Anfang an ins Staunen versetzt.

 

Was hat euch bisher am besten in Deutschland gefallen?

Definitiv unsere Städtetrips nach Hamburg, Münster und Bremen. Aber auch Lingen selbst überzeugt uns als hübsches Städtchen mit Charme. 

 

Ihr lebt nun seit ungefähr zwei Monaten in Lingen. Welche Städte habt ihr von hier aus bisher schon bereist?

Wir wollen unsere freie Zeit neben dem Studium gerne nutzen und versuchen, am Wochenende viele schöne Ecken Norddeutschlands sowie der Nachbarländer zu sehen. Bisher haben wir uns neben Münster, Hamburg und Bremen, Enschede in den Niederlanden und Amsterdam angeschaut. Vergangenes Wochenende sind wir dann sogar bis nach Brüssel gereist, was uns ebenfalls sehr gut gefallen hat.

 

Gibt es etwas, was ihr von zu Hause vermisst?

Ja, aber um ganz ehrlich zu sein nur wenig. Unsere Freunde und Familien fehlen uns natürlich – ganz besonders fehlt uns allerdings Fondue und der Schweizer Käse. Da kann der Deutsche einfach nicht mithalten.

 

Zum Abschluss euer schönster Moment als Lingener Student in zwei Sätzen:

Wir haben uns unseren Start im Auslandsemester etwas schwierig vorgestellt: Alles ist neu und man kennt niemanden! Die Mitstudenten haben uns jedoch mit ihrer offenen und freundlichen Art einen super Start ins neue Semester ermöglicht. 

 

 

Text: Sue Wiesrecker

Bild: Kim Dellinger, Sabrina Schmid