wirtschaftsinfo 200Die Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit dem Entwurf, der Entwicklung und dem Einsatz betriebswirtschaftlicher Informations- und Kommunikationssysteme. Sie verbindet die traditionellen Disziplinen Betriebswirtschaft und Informatik zu einer eigenständigen Wissenschaftsdisziplin. Der Studiengang orientiert sich an den Hauptaufgaben von Wirtschaftsinformatikern. Er vermittelt neben Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und der Informatik die Kernkompetenzen der Wirtschaftsinformatik. Abgerundet wird das Themenspektrum durch mathematische Grundlagen und Schlüsselqualifikationen.

Der Studiengang verbindet wissenschaftliche Fundierung mit praxisnaher Ausbildung. Klassische Lehr- und Lernformen werden unterstützt durch Fallstudien, Laborübungen und die Durchführung von Projekten im Team. Auf diese Art werden nicht nur fachliche, sondern auch methodische und soziale Kompetenzen gefördert.

Ihr könnt im Bachelor-Studiengang zwischen folgenden Schwerpunkten wählen:
Bereich (Wirtschafts-)Informatik:

  • Verteilte Systeme
  • IT-Sicherheit
  • Web Technologien
  • Software Engineering (Vertiefung)
  • Konzepte von Programmiersprachen
  • Softwareergonomie und Usability
  • Produktionsmanagement, insbesondere PPS
  • Grundlagen von ERP-Systemen

Bereich Electronic Business:

  • Bereich Betriebswirtschaftslehre:
  • Strategisches Marketing
  • Marketing-Entscheidung: Planspiel
  • Controlling-Systeme
  • Geschäftsprozessmanagement
  • Beschaffungs-, Material- und Distributionslogistik
  • Personal- und Organisationspsychologie

Weitere Informationen, unter anderem auch zu möglichen Tätigkeits- und Berufsfeldern, findest du auf der Website der Hochschule Osnabrück.

 

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Beginn: Wintersemester

Regelstudienzeit: 6 Semester

Sprache: Deutsch, zum Teil auf Englisch

Numerus Clausus: Nein

Zulassungsbeschränkung: Ja

 

Text: Hochschule Osnabrück, Clara Gröninger